thumbnail Hallo,

Eden Hazard: Werde Wünsche meiner Frau bei einem Wechsel berücksichtigen

In der aktuellen Saison gelang dem Youngster der Blues der Durchbruch. 2012 kam er aus der Ligue 1 in Frankreich, in diesem Jahr könnte es ihn zurückziehen.

London. Chelseas Mittelfeldstar Eden Hazard besitzt noch einen Kontrakt bis 2017 an der Stamford-Bridge. Paris Saint-Germain hat dennoch Interesse am belgischen Nationalspieler bekundet. Vor dem Rückspiel der beiden Mannschaften in der Champions League erklärt der 23-Jährige, wann ein Transfer für ihn in Frage käme.

"Wenn meine Frau mir sagt, dass ich nach Paris gehen soll, werde ich es in meinen Überlegungen berücksichtigen", sagte er Interieur Sports. Die Schlagzeilen vor dem Viertelfinal-Hinspiel bei PSG wurden vom Interesse des Hauptstadt-Klubs dominiert. Laurent Blanc bestätigte die Pressemeldungen, wonach an einem Sommer-Transfer von Hazard gebastelt wird.

Karrierestart in Frankreich

Die Heimstätte der Pariser lobt der Youngster schon mal in den höchsten Tönen: "Der Parc des Princes ist ein echtes Stadion und ein besonderer Ort für mich. Dort habe ich zum ersten Mal den Eindruck bekommen, wie es ist, vor so großer Kulisse zu spielen." 2011 siegte sein damaliger Arbeitgeber OSC Lille gegen Paris Saint-Germain im Pokal-Finale.

Wählt den Deutschen Fußball-Botschafter 2014: Hier geht's zum Voting!

Wieso Eden Hazard ein gefragter Spieler bei den großen Klubs ist, wird schnell klar, wenn man seine aktuelle Bilanz sieht. Bei 49 Einsätzen bereitete der Mittelfeldakteur zehn Tore vor und traf 17 Mal selbst. Sein Marktwert wird auf etwa 45 Millionen Euro geschätzt. In Paris könnte der 23-jährige Edinson Cavani ersetzen, der mit Manchester United in Verbindung gebracht wird.

Dazugehörig