thumbnail Hallo,

Paris Saint-Germain: David Beckham fühlt sich „heimisch“

Der frühere englische Nationalspieler hat sich lobend über seine Mitspieler bei PSG geäußert und seine Freude zum Ausdruck gebracht, endlich in der Startelf gestanden zu haben.

Paris. Mittelfeldspieler David Beckham von Paris Saint-Germain ist laut eigener Aussage glücklich beim französischen Tabellenführer. Im Pokal gegen Olympique Marseille (2:0) stand der Champions-League-Gewinner von 1999 ganze 85 Minuten im Parc des Princes auf dem Platz.

Gelb beim Startelf-Debüt

Gegenüber RMC erklärte Beckham nach dem Spiel: „Es ist immer gut, ein Spiel von Anfang an bestreiten zu dürfen. Es war eine Ehre. Ich fühle mich heimisch, ich spiele mit super Spielern in einer super Mannschaft. Ich habe mich gut gefühlt, aber ich kann nicht immer 85 Minuten aus dem Stehgreif spielen.“

Kurz vor seiner Auswechslung wurde der Engländer für eine Konfrontation mit Jordan Ayew verwarnt. „Das passiert in großen Spielen. Die Intensität ist hoch. Ich bin nicht nachtragend“, so Beckham.

Für den 37-Jährigen war es der zweite Einsatz im Trikot der Franzosen. Bereits am Sonntag spielte er im Liga-Spiel gegen Marseille die letzten 15 Minuten mit.

EURE MEINUNG: Seht Ihr Beckham auf Dauer in der Startelf von PSG?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig