thumbnail Hallo,

Im Mai war ein Fan des SSC Neapel am Rande des italienischen Pokalfinales zu Tode gekommen. Vier Anhänger der Roma sollen jetzt zur Verantwortung gezogen werden.

Rom. Nach dem Tod des neapolitanischen Fußball-Fans Ciro Esposito hat die italienische Polizei Ermittlungen gegen vier Fans des AS Rom aufgenommen.

Esposito war im Mai bei schweren Ausschreitungen vor dem italienischen Pokalfinale des SSC Neapel gegen den AC Florenz (3:1) angeschossen worden und nach sieben Wochen im Krankenhaus gestorben.

Wohnungsdurchsuchungen

Die Tifosi werden beschuldigt, zusammen mit einem bereits inhaftierten Hooligan Esposito angegriffen zu haben. Die Wohnungen der vier Verdächtigen wurden bereits durchsucht.

Ein polizeibekannter Hooligan hatte auf Esposito und zwei weitere Anhänger Schüsse abgegeben. Dem mutmaßlichen Todesschützen, der nach den Zusammenstößen am 3. Mai selbst verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden war und inzwischen im Gefängnis sitzt, steht nun ein Prozess wegen Totschlags bevor. Der Ultra-Anhänger des AS Rom wird der rechtsradikalen Szene zugeordnet.

Dazugehörig