thumbnail Hallo,

Der Palermo-Coach Gennaro Gattuso wird vom Schiri aus dem Verkehr gezogen - und brüllt weiter. Luca Toni sorgt für die Pleite beim Debüt.

Palermo. Gennaro Gattuso gebärdete sich an der Seitenlinie gleich in seinem ersten Pflichtspiel als Trainer von US Palermo so wild, dass er vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt wurde. Luca Toni bescherte dem ehemaligen Rossoneri-Star dazu gegen Hellas Verona eine Niederlage zum Start.

Gattuso als emotionaler Coach

Als defensiver Mittelfeldspieler war Gattuso stets gnadenlos, als Coach des italienischen Zweitligisten Palermo ist der 35-Jährige ebenfalls mit Vollgas bei der Sache. Am Samstag führte sich Gattuso im Pokal gegen Hellas Verona an der Seitenlinie dermaßen auf, dass er von Schiedsrichter Marco Guida auf die Tribüne geschickt wurde.

Brüllt auf der Tribüne weiter

Doch damit nicht genug: Selbst auf der Tribüne brüllte der frühere Star des AC Mailand wie wild. Seine Spieler auf dem Platz konnten ihn problemlos verstehen.

Luca Toni macht Siegtreffer

Trotz des Einsatzes seines Trainers reichte es für Palermo nicht. Verona gewann durch ein Tor des früheren Bayern-Stürmers Luca Toni (37.) mit 1:0.

EURE MEINUNG: Wird Gattuso ein erfolgreicher Trainer bei Palermo?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig