thumbnail Hallo,

im Pokalspiel zwischen der Roma und Inter setzten sich die Gastgeber souverän durch. Anschließend äußerten sich die Beteiligten. Guarin lobte Totti in höchsten Tönen.

Rom. Zum zweiten Mal binnen weniger Tage gastierte Inter Mailand im Stadio Olimpico beim AS Rom. Im Hinspiel des Halbfinals der Coppa Italia siegten die Gastgeber mit 2:1. Im Anschluss äußerten sich Andrea Stramaccioni, Zdenek Zeman und Alessandro Florenzi, während Fredy Guarin Gegenspieler Francesco Totti in höchsten Tönen lobte.

Guarin lobt Totti

Der Kolumbianer Guarin erzielte beim 1:2 gegen die Roma keinen Treffer. Mattia Destro und Alessandro Florenzi erzielten die Tore für die Gastgeber, während Rodrigo Palacio den Anschlusstreffer für Inter markierte. Guarin hofft trotz der Niederlage auf ein Happy End. „Es ist noch alles offen. In Mailand können wir für die Wende sorgen“, erklärte Guarin im Anschluss an die Partie gegenüber Rai Sport.

Lobende Worte fand er für seinen Gegenspieler und Altstar Totti: „Er hat viel Erfahrung und ist ein herausragender Spieler!“

Zeman und Stramaccioni hoffen auf Finale

Trainer Stramaccioni lobte den Gegner im kollektiv: „Sie sind ein weiteres Mal sehr gut in die Partie gestartet und haben den Sieg verdient. Im Rückspiel werden wir nun um das Finale kämpfen. Ich habe großes Vertrauen in diese Mannschaft.“

Zeman zeigte sich auf der einen Seite enttäuscht, blickt aber zuversichtlich auf das Rückspiel: „Wir hätten zur Halbzeit bereits mit vier Toren führen können. Im Rückspiel wollen wir nun den Vorsprung ausbauen.“

Florenzi fordert Geduld

Florenzi, Torschütze und einer der stärksten Akteure der Partie, forderte Geduld von den Fans: „Wir wissen, dass die Fans viel von uns erwarten und wir wollen ihnen viel zurückgeben. Allerdings ist das Spiel von Zeman kompliziert. Wir arbeiten an uns.“

EURE MEINUNG: Wer kommt in das Finale - Roma oder Inter?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig