thumbnail Hallo,

Der italienische Meister leidet vor dem Halbfinale des Coppa Italia gegen Lazio Rom unter akutem Stürmerschwund. Mirko Vucinic gilt als Notlösung, Trainer Conte bleibt vorsichtig.

TurinJuventus Turin plagen vor dem Halbfinale der Coppa Italia am Dienstag gegen Lazio Rom akute Personalsorgen im Angriff. Trainer Antonio Conte gehen die Optionen aus, weshalb ein Einsatz des zuletzt angeschlagenen Mirko Vucinic in Betracht gezogen wird.

Wenige Möglichkeiten

Sebastian Giovinco und Nicklas Bendtner sind aktuell noch verletzt, während Fabio Quagliarella eine Sperre absitzen muss. Die Wahl könnte auf Mirko Vucinic fallen, doch Conte möchte kein Risiko hinsichtlich dessen Gesundheit eingehen. „Wir müssen Vucinic in Erwägung ziehen“, sagte der 43-Jährige gegenüber Reportern und fügte hinzu: „Er hat 90 intensive Minuten am Wochenende gespielt, nach einer Phase, in der wir auf ihn aufpassen mussten wegen seinem Knöchel.“

Conte sucht das Gespräch

Wohl fühlt sich Turins Meistertrainer damit nicht: „Ich muss mit Vucinic sprechen, aber ich sollte mit allem rechnen. Ich möchte nicht, dass er sich wieder verletzt.“ Conte weiter: „Wir müssen abwägen, ob er noch einmal volle 90 Minuten spielen kann, vor allem weil uns mit Alesandro Matri nur ein weiterer Stürmer übrig bleibt.“

Es könnte also durchaus sein, dass Conte eher seine Taktik überdenkt, anstatt seine letzten Reserven in der Offensive zu riskieren: „Ich kann noch nicht sagen wer spielen wird, ich werde jemanden auf einer für ihn ungewohnten Position einsetzen müssen.“

Pirlo fehlt weiterhin

Ebenfalls fehlen wird Mittelfeldspieler Andrea Pirlo. Der 33-jährige Spielgestalter fehlte bereits beim 4:0-Erfolg über Udinese Calcio am Wochenende. „Pirlo wird nicht spielen, das ist sicher. Marchisio könnte dafür aber zurückkehren“, so Conte.

EURE MEINUNG: Wie würdet Ihr Euch in Contes Situation entscheiden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig