thumbnail Hallo,

Nach der bitteren Liga-Niederlage gegen Sampdoria kämpfte sich Juventus im Pokal nach einem Rückstand zurück und zog gegen Milan in das Halbfinale ein. Trainer Conte war zufrieden.

Turin. In der Saison 2012/2013 überragt Juventus in der Serie A wieder alle anderen Mannschaften. Der Start in das neue Jahr wurde durch eine bittere Niederlage gegen Sampdoria erschüttert. Gegen den AC Mailand zog der Meister nun aber mit einem 2:1 nach Verlängerung in das Halbfinale der Coppa Italia ein. Dort warten Lazio und Miroslav Klose. Im Anschluss äußerten sich die Trainer Antonio Conte und Massimiliano Allegri.

Conte erfreut über Reaktion nach Genua

In einer teils spektakuläern Partie setzte sich Juventus nach Toren von Stephan El Shaarawy, Sebastian Giovinco und Mirko Vucinic in der Verlängerung gegen Milan durch. Zuvor hatte der amtierende Meister in der Liga eine bittere Schlappe gegen Sampdoria hinnehmen müssen. „Das war die perfekte Antwort auf die Niederlage gegen Samp“, erklärte Trainer Antonio Conte gegenüber dem Fernsehsender Rai.

„Eine Niederlage, die in der Form nie wieder vorkommen darf.“ Am kommenden Spieltag der italienischen Liga trifft Juve auf den FC Parma, den ehemaligen Klub von Giovinco.

Allegri glaubt an Schicksal

„Wir hätten mehr verdient gehabt“, sagte Allegri im Anschluss an die Partie. „Wir haben gut gespielt. Manchmal soll es einfach nicht sein, dann ist es das Schicksal. Es war eine ausgeglichene Partie. Beim Gegentreffer haben wir allerdings schlecht gestanden. Die Mannschaft wird stärker und wir haben einigen jungen Spielern eine Chance gegeben.“ Mit Mattia De Sciglio (20), Stephan El Shaarawy (20) und dem eingewechselten M'Baye Niang (18) standen am Schluss drei Akteure unter 21 Jahren auf dem Feld.

EURE MEINUNG: Wer wird sich im Halbfinale zwischen Juventus und Lazio durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig