thumbnail Hallo,

Chelsea will Paul Pogba von Juventus loseisen

Der Marktwert des Franzosen wird auf 75 Millionen Euro geschätzt - eben diese Summe will Juventus. Chelsea ist wohl bereit, sie zu zahlen.

EXKLUSIV
Von Wayne Veysey

Nach Informationen von Goal plant der FC Chelsea, Paul Pogba von Juventus Turin das lukrativste Vertragsangebot der Vereinsgeschichte zu unterbreiten. So soll der französische Nationalspieler in die Premier League gelockt werden.

Zu den Großverdienern um Eden Hazard, John Terry und Fernando Torres ist kürzlich Cesc Fabregas gestoßen, der für 35 Millionen Euro vom FC Barcelona losgeeist wurde. Bei den Londonern verdient er rund zwölf Millionen Euro pro Jahr - und Pogba soll nun eine noch höhere Offerte erhalten.

Jose Mourinho hält viel vom 21-jährigen Jungstar, will dass er zukünftig die Fäden im zentralen Mittelfeld zieht, während Fabregas für die Spielmacher-Position vorgesehen ist.

Pogba: Im Fußball-Manager zu Chelsea

Hierzu müssten sie auch bei der Ablösesumme tief in die Tasche greifen. Juventus will nach Goal-Informationen mindestens 75 Millionen Euro für Pogba, der sich während der WM interessanterweise bereits virtuell im Fußball-Manager zu Chelsea transferiert hatte.

Pogba war 2012 ablösefrei von Manchester United nach Turin gewechselt und hat sich dort zu einem der begehrtesten Akteure weltweit entwickelt. Manager Giuseppe Marotta will ihn, dessen Vertrag bis 2016 datiert ist, jedoch nicht hergeben. "Wir wollen unbedingt mit ihm verlängern und haben bereits mit seinem Berater gesprochen", erklärte der Italiener.

Mino Raiola, Pogbas Berater, hatte die Gerüchte um einen Wechsel allerdings angeheizt. Durch die Abgänge von David Luiz, Ashley Cole und Frank Lampard haben die Blues reichlich Budget freigemacht - das könnte nun in eines der größten Talente investiert werden.

Dazugehörig