thumbnail Hallo,

Juventus: Antonio Conte verteidigt Paul Pogbas Leistung gegen die Fiorentina

Dem französischen Nationalspieler war nach dem Spiel gegen das Team von Mario Gomez fehlender Einsatz nachgesagt worden. Sein Trainer bezeichnete ihn hingegen als "exzellent".

Turin. Juventus Turins Paul Pogba ist nach dem 1:0 seiner Mannschaft gegen den AC Florenz heftig in die Kritik geraten. Dem Franzosen war ein angeblich "lethargischer und desinteressierter Auftritt" vorgeworfen worden. Dies sorgte bei Trainer Antonio Conte für Verwirrung.

Denn der sah seinen Schützling in einem anderen Licht: "Paul ist in einer guten Verfassung. Ich denke, er hat am Sonntag eine exzellente Leistung gezeigt", erklärte der Coach der Bianconeri Reportern gegenüber.

"Lasst uns nicht vergessen, dass er ein 20-jähriger Junge ist, der bereits eine große Rolle spielt. Er hat an der U20-WM teilgenommen und nur 15 Tage frei gehabt. Aber er ist ein junger Spieler, der keine Probleme hat, seine Distanz abzuspulen", so Conte weiter.

Conte bangt um Tevez

Am Donnerstag trifft Juventus Turin in der Europa League erneut auf den AC Florenz. Antonio Conte hofft, im Hinspiel seinen gesamten Kader zur Verfügung haben zu können. Stürmer Carlos Tevez ist in dieser Hinsicht das große Fragezeichen.

Zur Personalie Tevez sagte der Juve-Trainer: "Carlos hat eine entzündete Patellasehne. An dieser leidet er seit letzter Woche. Wir werden sehen, wie er sich heute (Mittwoch) fühlt und dann die richtige Entscheidung treffen."

Regelmäßige Veränderungen in der Startelf aufgrund "so vieler Spiele in einem kurzen Zeitraum" schloss der ehemalige italienische Nationalspieler nicht aus. "Es ist unumgänglich, dass ich ab und zu ein paar Veränderungen treffe. Ich werde immer eine Mannschaft aufstellen, die in der Lage ist, die Partie zu gewinnen", führt Antonio Conte weiter aus. "Wir haben an unserer Rotations-Politik gearbeitet und hoffen, dass diese uns in der Liga und international Erfolg bringen wird."

Der Europa-League-Titel ist das große Ziel

Den letzten und nächsten Gegner AC Florenz unterschätzt der frühere Mittelfeldspieler keinesfalls: "Wir spielen gegen eine leidenschaftliche Fiorentina, die weiterkommen will. Ihre Situation in der Liga bedeutet, dass sie sich besonders auf diese beiden Partien konzentrieren werden. Auf der anderen Seite sind wir auf dem Weg, den dritten Scudetto in Folge zu erreichen. Das wäre ein großes Erfolgserlebnis", erklärte der 44-jährige.

Trotzdem ist Juventus Turin gewillt, auch international 100 Prozent zu geben: "Unsere Reise in Europa wollen wir trotzdem weiterführen. Die Europa League ist ein toller Wettbewerb. Obwohl es nicht leicht wird, wäre der Einzug ins Finale ein sehr wichtiger Schritt für die Entwicklung der Mannschaft. Es würde meinen Spielern, die abgesehen von wenigen, in der Regel kaum auf der europäischen Bühne zu sehen sind, eine Menge internationale Erfahrungen bringen."

EURE MEINUNG: Kann Juventus Turin die Europa League gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig