thumbnail Hallo,

Beim knappen Sieg der alten Dame gegen Florenz fielen die Juve-Fans unangenhem auf. Der jüdische Sportverband Italiens forderte daraufhin Konsequenzen.

Turin. Wegen antisemitischer Gesänge seiner Fans ist Italiens Rekordmeister Juventus Turin unter Druck geraten. Nachdem Juve-Anhänger beim 1:0-Sieg gegen den AC Florenz die Fans der Gäste mit antisemitischen Parolen beschimpft hatten, forderten mehrere Organisationen der jüdischen Gemeinschaft in Italien Sanktionen gegen den Klub.

"Ich hoffe, dass die Sportjustiz und auch Juventus selbst eingreifen", sagte Präsident Vitorio Pavoncello vom jüdischen Sportverband in Italien. Der nationale Verband FIGC hat inzwischen Ermittlungen aufgenommen.

Fiorentina-Fans reagieren geschmacklos 

Die Replik der Fiorentina-Fans auf die verunglimpfenden Gesänge der Turiner Anhänger übrigens zeugte gleichfalls von wenig Anstand: Die Fans der Mannschaft von Nationalspieler Mario Gomez verhöhnten die 39 toten Juventus-Anhänger, die 1985 bei der Zuschauerkatastrophe im Brüsseler Heysel-Stadion ums Leben gekommen waren.

Sportlich läuft es für die Bianconeri dagegen rund: Mit dem Sieg gegen die Fiorentina und der gleichzeitigen Niederlage des härtesten Verfolgers AS Rom ist Juves Vorsprung vorerst auf 14 Punkte angewachsen.

EURE MEINUNG: Welche Konsequenzen müssen gezogen werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig