thumbnail Hallo,

Nachdem die Sperre von Lazios Kapitän abgelaufen war, durfte er nun wieder mit der Mannschaft trainieren. Auch Pflichtspieleinsätze sind nun wieder möglich.

Rom. Für Lazio Roms Kapitän Stefano Mauri ist die sechsmonatige Sperre infolge seiner Verwicklung in den Wett- und Manipulationsskandal im italienischen Fußball zu Ende.

Der 34-Jährige nahm am Dienstag erstmals wieder am Training mit der Mannschaft um den deutschen Nationalspieler Miroslav Klose teil und soll bereits am Sonntag beim römischen Derby gegen den AS Rom wieder in Lazios Kader stehen. Dies berichtet die Sportzeitung Corriere dello Sport.

Kein Einsatz seit Mai

"Die Rückkehr von Mauri ist äußerst wichtig. Er hat physisch hart gearbeitet und muss jetzt seinen Rhythmus wiederfinden", sagte Trainer Edy Reja. Seinen letzten Pflichtspieleinsatz hatte der Kapitän am 26. Mai des vergangenen Jahres.

Mauri war Anfang August vom nationalen Verband FIGC gesperrt worden, weil er von Spielmanipulationen erfahren, sie jedoch nicht gemeldet hatte. Die Sperre gegen den Mittelfeldspieler, der stets seine Unschuld beteuerte, war im Januar von neun auf sechs Monate reduziert worden.

EURE MEINUNG: Ist Rückkehrer Mauri noch eine Verstärkung für Lazio?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig