thumbnail Hallo,

Der Verteidiger gilt als einer der talentiertesten Verteidiger Italiens und war in den vergangenen Jahren heißbegehrt.

Turin. Nun hat Angelo Ogbonna erklärt, gleich zwei Mal beim AS Rom im Gespräch gewesen zu sein. Beide Male hat sich der 25-Jährige aber gegen die Hauptstädter entschieden.

"Die Roma wollte mich 2011, aber ich habe mit Präsident Urbano Cairo (FC Turin, Anm. d. Red.) und Trainer Giampiero Ventura gesprochen und mich dazu entschlossen, zu bleiben", erklärte der heutige Juventus-Verteidiger gegenüber der italienischen Sportzeitung Tuttosport.

Probetraining bei der Roma

"2005 ging Torino Pleite, ich war also ablösefrei. Bei der Roma hatte ich ein Probetraining, aber sie konnten keinen weiteren Nicht-EU-Spieler verpflichten. Die FIGC (italienischer Fußballverband, Anm. d. Red.) hat zu lange für eine Rechtsverordnung gebraucht, also bin ich nach Turin zurückgekehrt", so Ogbonna weiter.

Bei Juve ist er in der laufenden Spielzeit bislang nur zu zehn Einsätzen gekommen. Die Alte Dame steht in der Serie A an der Spitze, fünf Punkte vor dem AS Rom. Am kommenden Spieltag kommt es zum Spitzenspiel zwischen beiden Klubs.

EURE MEINUNG: Wie stark ist Angelo Ogbonna wirklich?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig