thumbnail Hallo,

Woche für Woche klären wir Euch über die Situation unserer Legionäre in Italien auf! Goal ist auf den Spuren Klose und Gomez. Letzterer fällt weiter aus - es ist ein Mysterium!

KOLUMNE
Von Rafael Corradino

Rom. Der AC Florenz bangt um Stürmer Mario Gomez. Die italienische Sportzeitung Gazzetta dello Sporttitelt: "Ein schmerzhaftes Mysterium" - der deutsche Nationalstürmer wird wohl erst 2014 wieder zum Einsatz kommen, das bestätigte der Medical Staff.

Mario Gomez selbst äußerte sich vergangene Woche auf seiner Facebook-Seite noch zu der WM-Auslosung, bezeichnete die Gruppe des DFB-Teams mit Portugal, Ghana und den USA als "interessant", man wolle sie "erfolgreich überstehen." Und: "Die Vorfreude auf die WM in Brasilien hat sich durch die Auslosung noch einmal deutlich gesteigert."

Doch für den WM-Kader muss sich Gomez erstmal empfehlen - derzeit bekommt er dazu keine Gelegenheit!


"Ein Zeitpunkt für die Rückkehr kann unmöglich genannt werden"
- Vereinsarzt Paolo Manetti

Vereinsarzt Paolo Manetti erklärt: "Die Therapie hat geholfen, die Schmerzen zu lindern, aber sie sind immernoch da. Die Entzündung ist noch da und so kann Mario nicht in das Mannschaftstraining zurückkehren." Nach der Innenband-Verletzung hatte sich bei Gomez eine Sehne im Knie entzündet.

Und Manetti wird deutlicher: "Es wird keine baldige Rückkehr und ein Zeitpunkt kann auch unmöglich genannt werden. Solange die Schmerzen da sind, ist kein Mannschaftstraining vorgesehen." Das sind schlechte Nachrichten für Gomez!

Deutschland bangt um seine Italien-Legionäre! Auch im Hinblick auf die WM 2014 in Brasilien. Miroslav Klose wartet genau wie Gomez nach einer Schulterverletzung weiter auf sein Comeback. Das ist bislang noch für dieses Jahr vorgesehen...

Folge Rafael Corradino auf 

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist ein klassischer Stürmer für Löw und die Nationelelf?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig