thumbnail Hallo,

Der SSC Neapel ging gegen Juventus sang- und klanglos unter: Besonders Pirlo brillierte wie in Glanzzeiten, für die nächsten Aufgaben wähnt er sich deshalb bereit.

Turin. Juventus Turin hat das Spitzenspiel der Serie A klar für sich entschieden: Beim 3:0-Erfolg über den SSC Neapel glänzte vor allem Andrea Pirlo. Sein Freistoß zum 2:0 war ein Traumtor, doch auch ansonsten dirigierte er nach Lust und Laune.

"Wenn wir so weiter machen, gehen wir den richtigen Weg. Ich habe gut gespielt, bin froh über den Sieg. Es war ein wichtiges Signal für die Zukunft. Der Wunsch von Juventus ist jedes Jahr der gleiche. Wir haben viel zu spielen und sind bereit für die nächsten Aufgaben", erklärte der Altmeister nach dem Spiel.

Llorente und Pogba glücklich

Fernando Llorente war es, der Juve nach wenigen Sekunden in Führung brachte. Der Spanier freute sich vor allem für die Mannschaft, welche durch den Erfolg wieder näher an den Spitzenreiter aus Rom heranrückte. "Wir ernteten die Frucht der harten Arbeit. Die Roma hatte Punkte gelassen, umso wichtiger war es, dass wir den Dreier eingefahren haben", erklärte Llorente den anwesenden Journalisten.

Den alles entscheidenden Treffer erzielte Paul Pogba, der stolz war, gegen Napoli getroffen zu haben. "Ich hatte vorher schon Chancen, da fehlte aber noch Glück. Bei meinem Tor war es vielleicht etwas riskant, aber viele Leute sagten mir, dass ich einen guten Schuss habe, darum versuchte ich es", so der Franzose.

EURE MEINUNG: Wird Juventus nun zur Aufholjagd blasen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig