thumbnail Hallo,

Der Trainer der Rossoneri war nicht gerade begeistert von dem Verhalten seines Stürmers. Balotelli holte sich nach Abpfiff noch die zweite gelbe Karte.

Mailand. Der Chefcoach des AC Mailand, Massimiliano Allegrini, hat sich seinen exzentrischen Stürmer Mario Balotelli zur Brust genommen. Bei der 2:1–Niederlage gegen den SSC Neapel stand dieser wieder einmal im Mittelpunkt.

Nach Abpfiff holte sich Balotelli noch Gelb-Rot wegen Meckerns ab. "Nach dem Spiel sollte man sich ruhig verhalten", sagte Allegri gegenüber Sky Italia nach der Partie.

"Es ist das Beste die Klappe zu halten und zu gehen. Man sollte nicht lamentieren und mit dem Schiedsrichter diskutieren, das ändert eh nichts. Balotelli muss das lernen", machte er seinem Ärger über das Fehlverhalten seines Stürmers Luft.  

Elfmeter verschossen, Tor erzielt und Gelb-Rot

Zwar vergab der 22-Jährige in der ersten Hälfte zum ersten Mal in seiner Profikarriere einen Elfmeter, aber trotzdem gab es für den Schützen des späten Anschlusstreffers auch Lob vom Trainer: "Er hat viel abbekommen und trotzdem insgesamt ein gutes Spiel gemacht", attestierte Allegri seinem Exentriker für die Zeit vor dem Abpfiff eine gute Leistung.

EURE MEINUNG: Genie und Wahnsinn- wie steht ihr zu Balotelli?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig