thumbnail Hallo,

Der Trainer des Klose-Klubs sah seine Mannschaft keineswegs schlechter als den Gegner aus der eigenen Stadt. Seinen Stürmer nahm er zudem in Schutz.

Rom. Trotz der bitteren 0:2-Pleite von Lazio Rom im Derby gegen die AS Rom, war Trainer Vladimir Petkovic mit dem Auftritt seiner Mannschaft einverstanden.

"Ich bin mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, zufrieden", erklärte der 50-Jährige nach dem Spiel bei Sky Sport Italia. Vor dem Seitenwechsel habe man die Partie kontrolliert und mehr Torchancen kreiert also die Roma.

"Es war aber klar, dass die Mannschaft, die das erste Tor erzielt, das Spiel wohl auch gewinnen würde. Unglücklicherweise erzielte die Roma diesen Treffer." Hätte man im ersten Durchgang eine der Chancen genutzt, "wäre das Spiel sicherlich anders ausgegangen", so Petkovic weiter.

Stürmer Miroslav Klose schien im Spiel seiner Mannschaft gegen den Erzrivalen über weite Strecken isoliert. Dem wollte der Bosnier nach Spielende nicht zustimmen. "Ich denke nicht, dass das stimmt. Es mag sein, dass es Klose im Gegensatz zur letzten Saison noch etwas Treffsicherheit fehlt. Er braucht aber nur ein Tor, um dieses Eis zu brechen."

EURE MEINUNG: Findet Klose seine Treffsicherheit bald wieder?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig