thumbnail Hallo,

Der Ex-Leverkusener freut sich sehr über die Freiheiten, mit denen Bianconeri-Trainer Antonio Conte ihn ausgestattet hat.

Turin. Arturo Vidal liebt das Leben bei Juventus Turin mehr denn je, seitdem er in eine offensivere Rolle gesetzt wurde. Das sagte er zumindest im Interview mit La Tercera: "Ich fühl mich in meiner aktuellen Rolle sehr wohl. Ich bekomme viele Möglichkeiten, in den Strafraum zu kommen und zu treffen."

Eine Befreiung von seinen bisherigen Aufgaben hat Trainer Antonio Conte aber nicht vorgenommen. "Ich muss versuchen, mich von den Verteidigern zu lösen, aber auch selbst verteidigen. Ich fühle mich im Moment sehr wohl."

Zwei Treffer und eine Vorlage

Vidal hat beim 4:1 gegen Lazio Rom zwei Treffer erzielt und war nach dem Spiel bei den Reportern sehr glücklich. Er spielte neben Paul Pogba und Andrea Pirlo im Mittelfeld und nahm eine wesentlich offensivere Rolle als sonst ein. Neben den zwei Treffern legte er auch noch einen für Juve-Neuzugang Carlos Tevez auf.

Doch ganz neu ist ihm das Toreschießen nicht. In der letzten Saison erzielte er wettbewerbsübergreifend 15 Tore in 45 Spielen.

EURE MEINUNG: Ist die neue Rolle für Vidal ein Erfolgssystem?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig