thumbnail Hallo,

Juve-Trainer Antonio Conte spricht auf einer PK über die schwache Vorbereitung und die Kritik an Fernando Llorente. Desweiteren erwähnt er die anstehende Partie gegen Lazio Rom.

Turin. Antonio Conte hat die schwache Vorbereitung von Neuzugang Fernando Llorente, der im Sommer von Athletic Bilbao zu Juventus Turin gewechselt war, verteidigt. Zudem sprach er über den anstehenden Supercup gegen Lazio Rom.

Die Bianconeri versäumten es, eine überzeugende Vorbereitung trotz der Neuzugänge Carlos Tevez und Fernando Llorente zu spielen. Besonders Letzterer lieferte keine starken Leistungen vor dem Start in die neue Saison. Juve-Coach Conte glaubt, dass der spanische Nationalspieler Zeit braucht, um sich seiner neuen Umgebung anzupassen.

"Auf die Schwierigkeiten eines einzigen Spielers zu schließen, ist falsch, da wir als Team spielen. Llorente kam vor drei Wochen und arbeitet hart", erzählte der 44-Jährige Reportern auf einer Pressekonferenz.

"Er versucht, sich unserem System anzupassen. Ihm sollte Respekt entgegengebracht werden und man sollte jemanden nicht nur kritisieren, um Kontroversen zu schaffen."

Supercoppa gegen Lazio am Sonntag

Der italienische Meister trifft am kommenden Sonntag im Supercup auf Lazio Rom. Conte hat diesbezüglich davor gewarnt, dieses Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen, da ihnen eine schwere Aufgabe gegen das Team von Vladimir Petkovic bevorsteht.

"Ich glaube nicht, dass es irgendwelche Favoriten gibt. Das Spiel kommt in einer schwierigen Zeit für uns beide. Wir haben einen Monat der Vorbereitung beendete und ich vertraue meinen Männern vollkommen. Ich habe mit ihnen zwei Meisterschaften gewonnen", fuhr er fort.

"Hut ab vor Lazio, die gegen uns zwei Unentschieden und einen Sieg in der letzten Saison holten. Das sind zwei starke Teams, von denen beide diesen Pokal gewinnen können. Ich habe großen Respekt vor Lazio und ihrem Trainer. Somit habe ich keinen Spieler, den ich lieber nicht auf dem Feld sehen würde." 

Gewinn des ersten Saisontitel vorteilhaft

Schließlich prophezeite Conte, dass der Gewinn der Supercoppa ein sukzessiver Erfolg wäre, um die anfänglichen Schwierigkeiten seines Teams zu überwinden und die Saison positiv zu beginnen.

"Die internationale Pause war nicht angenehm, aber Petkovic bereite sich unter den gleichen Bedingungen vor. Es gibt keine Ausreden", schlussfolgerte er.

"Es ist sicherlich eine wichtige Trophäe für alle und ich glaube nicht, dass ein Sieg von Juventus als Routine bezeichnet und ein Lazio-Sieg als erstaunlich betrachtet werden kann."

EURE MEINUNG: Wer gewinnt die italienische Supercoppa?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf 
 oder werde Fan von Goal auf !

 

Dazugehörig