thumbnail Hallo,

Juve-Boss Marotta ist mit den bisherigen Transfers sehr zufrieden, räumt aber ein, dass man bei passenden Angeboten erneut zuschlagen könnte. Zudem steckt er hohe Ziele.

Turin. Giuseppe Marotta, Boss von Juventus Turin, ist mit den bisher getätigten Transfers mehr als zufrieden, lässt aber gleichzeitig durchblicken, dass der Verein vielleicht nochmal auf dem Transfermarkt aktiv wird.

Man schaut sich noch um

Die Alte Dame hat bereits ordentlich zugeschlagen in der diesjährigen Transferperiode. Allein Carlos Tevez und Angelo Ogbonna waren dem Klub zusammen 25 Millionen Euro wert. Zudem verpflichtete man den ablösefreien Llorente aus Bilbao. Trotzdem sprach Moratta davon, sich weiter auf dem Markt umzuschauen und bei "anständigen Angeboten" auch zuschlagen zu wollen.

"Kader hat starkes Fundament"

"Die Neuankömmlinge haben sich bereits sehr gut angepasst. Wir haben sehr früh einen konkurrenzfähigen Kader zusammengestellt bekommen. Unser Kader hat ein starkes Fundament, wenn man beachtet, dass viele Spieler zwei Meisterschaften in Folge feiern konnten. Trotzdem schaut man natürlich immer auf den Markt, ob man noch etwas verbessern kann. Der Wettkampf um die Startplätze steigt natürlich mit der Ankunft neuer wichtiger Spieler. Aber das sehen wir positiv, denn uns steht eine lange Saison mit vielen Partien bevor", sagte Marotta in einem Interview.

In Europa durchstarten

Mit den Investitionen in diesem Sommer erhofft sich der Generaldirektor vor allem, dass man international in der Champions League angreifen kann. Letzte Saison spielte man bereits eine ordentliche CL-Saison, war im Viertelfinale gegen Bayern München jedoch hoffnungslos unterlegen. "Wir wollen unsere Titel in Itaien verteidigen und in Europa weiter kommen. Doch angesicht der Transferaktivitäten der anderen Spitzenklubs in Europa wird das ein schweres Unterfangen."

EURE MEINUNG: Sollte Juve nochmal aktiv auf dem Transfermarkt werden?

Dazugehörig