thumbnail Hallo,

Die Serie A kommt nicht zur Ruhe. Erneut sind Spieler wegen eines Bestechungsskandals gesperrt worden. Dabei trifft es Davide Lanzafame wohl am schlimmsten.

Turin. Der italienische Fußball wird immer wieder von den Bestechungsskandalen eingeholt. Nun wurden drei Spieler für den Spielbetrieb gesperrt und müssen empfindliche Geldstrafen bezahlen.

Während Turins Paulo Vitor Barreto und Genuas Giovanni Marchese durch ein Abkommen mit der Staatsanwaltsschaft die Strafe mindern konnten, wird Davide Lanzafame 16 Monate kein Fußball mehr spielen dürfen und muss zusätzlich 40.000 Euro bezahlen.

Bis zu vier Jahre für Gillet?

Barreto und Marchese hingegen müssen drei Monate und zehn Tage aussetzen und jeweils 10.000 Euro aufbringen.

Die Strafverfolgung durch Chefankläger Stefano Palazzi ist zudem hinter Baris früheren Torhüter Jean-Francois Gillet her. Sollte er verurteilt werden, drohen ihm bis zu vier Jahre Spielverbot.

EURE MEINUNG: Sind die Strafen gerechtfertigt?

Dazugehörig