thumbnail Hallo,

Am Rand der Begegnung zwischen den beiden Hauptstadtklubs kam es zu Ausschreitungen. Vor und während des Spiels machten die Fans negativ auf sich aufmerksam.

Rom. Vor dem Anpfiff des Serie-A-Spiels zwischen AS Rom und Lazio Rom (1:1) kam es am Montagabend in der italienischen Hauptstadt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Nach Angaben italienischer Medien lieferten sich die Ultra-Gruppen beider Vereine Straßenschlachten mit der Polizei. Acht Menschen wurden verletzt.

Wie die italienische Zeitung Il Messaggero berichtet, musste die Polizei Tränengas einsetzen und mehrere Straßensperren errichten, um die Gewalt zwei Stunden vor dem Spiel in den Griff zu bekommen. Sechs Menschen wurden nach Informationen der Zeitung Opfer von Messerattacken, zwei zogen sich Kopfverletzungen nach Flaschenwürfen zu.

Weitere Festnahmen erwartet

Nach Angaben der Gazzetta dello Sport nahm die Polizei zwei Männer vor Ort fest, die gerade erst ein mehrjähriges Stadionverbot verbüßt hatten. Weitere Festnahmen werden nach Sichtung der Videobilder erwartet.

Rauchbomben im Stadion

Während des Spiels wurden auf den Rängen mehrere Rauchbomben gezündet, die zeitweilig den Blick auf den Rasen versperrten. Die Partie endete dem Fernschusstor von Lazios Hernanes (16.) und einem verwandelten Strafstoß von Roma-Kapitän Francesco Totti (57.) mit 1:1.

EURE MEINUNG: Gehört das Rom-Derby zu den sogenannten „Risikospielen“?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig