thumbnail Hallo,

SSC Neapels Marek Hamsik wurde nach dem Spiel gegen Sampdoria Genua erneut Opfer eines Raubüberfalls.

Neapel. Marek Hamsik, offensiver Mittelfeldspieler  des SSC Neapel, wurde nach dem Ligaspiel gegen Sampdoria Genua erneut Opfer eines Raubüberfalls. Der 25-jährige slowakische Nationalspieler wurde in seinem Auto auf der Fahrt zum Flughafen von zwei bewaffneten Männern attackiert und wurde gezwungen seine hochwertige Armbanduhr auszuhändigen. Der Spieler blieb unverletzt.

Bereits der dritte Überfall

Auf der vereinseigenen Homepage äußerte sich der Spieler: „Ich bin traurig über das, was nach dem Spiel geschehen ist. Seit ich hier spiele ist mir dies nun bereits das dritte Mal passiert.“

Darüber hinaus sagte Hamsik: „Es ist bedauerlich, dass so etwas geschieht, aber dies gehört wohl zum harten Leben in Neapel dazu.“

Neben Hamsik wurden in den letzten Jahren auch Edinson Cavani, Valon Behrami und Ezequiel Lavezzi Opfer von gewalttätigen Übergriffen auf Neapels Straßen.

Neapel verkürzt trotz torlosen Unentschiedens

Hamsik, der in dieser Saison in 35 Spielen bereits zehn Tore für den SSC Neapel erzielte und weitere 17 Treffer vorbereitete, kam mit seiner Mannschaft gegen den Aufsteiger Sampdoria Genua nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Neapel konnte den Abstand auf Tabellenführer Juventus Turin dennoch auf nun vier Zähler verkürzen. Die Turiner verloren unerwartet beim AS Rom mit 0:1.

Dazugehörig