thumbnail Hallo,

Den 51-Jährigen interessieren die Verschwörungstheorien der Turiner bezüglich des Spielplanes nicht. Vielmehr erklärte er, dass Neapel auf sich selber schauen soll.

Neapel. Walter Mazzarri, Trainer des SSC Neapel, hat erklärt, dass es ihm vollkommen egal sei, dass Juventus Turin andeutet, der Spielplan arbeite gegen sie. Der Tabellenführer hatte sich darüber beklagt, dass sie am Dienstag in der Champions League gegen Celtic Glasgow spielen mussten und bereits am Samstag wieder in der Serie A gegen den AS Rom.

„Müssen uns auf uns selbst konzentrieren“

„Ich schere mich einen Dreck um Juventus“, fand Mazzarri gegenüber Journalisten deutliche Worte. Der 51-Jährige erklärte: „Turin hat am Dienstag gespielt und muss am Samstag wieder ran, während wir am Donnerstag gespielt haben und am Sonntag wieder spielen werden.“

Überraschung! Juve unterliegt in Rom

„Sie können ja rechnen. Ich hätte zumindest gerne am Abend gespielt, aber ich will nicht wieder darauf zurückkommen. Wir müssen uns auf uns selbst konzentrieren und unsere Punkte sammeln“, so Mazzarri weiter.

Angesprochen auf die 0:3-Heimniederlage in der Europa League gegen Viktoria Pilsen, sagte er: „Entscheidend ist, dass das Team hungrig ist, aber das war nicht der Fall. Es ist meine Schuld, dass die Mannschaft nicht die richtige Einstellung hatte.“


EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu Juves Spielplan-Kritik?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig