thumbnail Hallo,

Der 18-Jährige sorgte bereits mehrfach abseits des Platzes für negative Schlagzeilen. Nun sieht der Franzose seine Fehler ein und möchte sich zum Wohle seiner Karriere ändern.

Mailand. M'Baye Niang vom AC Mailand äußerte sich erstmals reumütig über sein vergangenes Verhalten. Das 18-jährige Sturmtalent betonte dabei, seine große Chance bei den „Rossoneri“ nun realisiert zu haben und diese auch nutzen zu wollen.

„Andere Mentalität“
ALLEGRI ÜBER BALOTELLI


Im Interview mit Corriere della Sera brachte Niang seine Anpassungsprobleme als Grund für sein zuletzt unangemessenes Verhalten vor: „Hier in Italien herrscht eine andere Mentalität als daheim in Frankreich. Hier musst du professioneller sein.“ Der Stürmer war zu Beginn der Saison aus Caen zu den Lombarden gewechselt.

Fokus auf Fußball

Nichtsdestotrotz möchte sich der Franzose mit senegalesischen Wurzeln nun ändern: „Ich muss mich ausschließlich auf den Fußball fokussieren und vorsichtig sein, was ich neben dem Platz mache. Adriano Galliani war nach ein paar Vorfällen ziemlich verärgert, hat mir aber dabei geholfen zu erkennen, dass ich das ändern muss.“

Nun will sich Niang bemühen, alles für den Verein zu geben: „Milan ist meine große Chance und ich kann sie nicht so einfach wegwerfen. Ich muss das Beste aus dieser Möglichkeit machen und ein wichtiger Spieler für Milan werden.“

EURE MEINUNG: Seht Ihr Niang vor einer großen Zukunft bei Milan?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig