thumbnail Hallo,

Sampdoria Genua muss für die nächsten zwei Spiele auf seinen Trainer Delio Rossi verzichten. Ursache für die Sperre war seine Stinkefinger-Geste im Spiel gegen den AS Rom (3:1).

Genua. Zwei Spiele Sperre, so lautet das Urteil für Delio Rossi, Trainer von Sampdoria Genua. Am vergangenen Sonntag im Punktspiel gegen den AS Rom (3:1) hat Rossi die Beherrschung verloren.

Gegen Ende der Partie hat sich der 52-Jährige mit Gästespieler Nicolas Burdisso so sehr angelegt, dass er vom Schiedsrichter auf die Tribüne verwiesen worden ist, woraufhin Rossi nur mit einer obszönen Geste reagierte.

Seine Geste begründete er durch mangelnden Respekt der Spieler ihm gegenüber: „Ich respektiere die Spieler, ich will aber nicht beleidigt werden.“

Neben der Sperre wird Delio Rossi seinem eigenen Verein eine Geldstrafe zahlen müssen.

Nicht erstes Urteil gegen Rossi

Der 52-jährige temperamentvolle Trainer ist hierbei nicht das erste Mal negativ aufgefallen. Als Trainer des AC Florenz hatte Rossi sogar seinen eigenen Spieler, den Serben Adem Ljajic, mehrfach während eines Spiels geschlagen. Der Serbe beschwerte sich zuvor wegen seiner frühen Auswechslung in der 32 Minute. Damals lautete die Konsequenz: Entlassung.

EURE MEINUNG:  Sind zwei Spiel Sperre für solch ein Vergehen gerechtfertigt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig