thumbnail Hallo,

Das Zusammenspiel des 20-Jährigen mit seinem neuen Teamkollegen Mario Balotelli ist bisher durchwachsen. Die Kritik durch italienische Medien versteht der Angreifer aber nicht.

Mailand. Die Verpflichtung von Mario Balotelli war der Transfercoup des Winters. Der ehemalige Stürmer von Inter Mailand soll zusammen mit Stephan El Shaarawy beim AC Mailand das Sturmduo bilden. Bisher lässt das Zusammenspiel der beiden aber zu wünschen übrig. Kritik, die vor allem von italienischen Medien ausgeht, ist für El Shaarawy jedoch nicht nachvollziehbar. Er mahnt zu Geduld.

„Wir müssen uns verbessern“

„Die Kritik, die wir einstecken müssen, erscheint mir ein bisschen zu viel“, sagte der Angreifer mit ägyptischen Wurzeln dem Milan Channel.

„Wir haben erst zwei Partien zusammen absolviert und brauchen Zeit, um uns einzuspielen. Ich weiß, dass wir uns in einigen Bereichen unseres Spiels verbessern müssen, aber es stimmt nicht, dass wir nicht zusammenarbeiten könnten“, so der italienische Nationalspieler weiter.

Zudem behindern Knieprobleme den 20-Jährigen. „Ich habe seit zwei oder drei Spielzeiten Probleme mit meinen Knien. Ich habe das im Griff, aber hier und da stört es mich“, erklärte El Shaarawy.

EURE MEINUNG: Kann das Sturmduo Balotelli und El Shaarawy harmonieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig