thumbnail Hallo,

Es war sein Debüt - und was für eines. Zwei Tore und damit Matchwinner im Duell gegen Udinese Calcio. Dabei hätte er gar nicht in der Startformation stehen sollen.

Mailand. Mario Balotelli hat bestätigt, wie zufrieden er nach dem gelungenen Einstand beim AC Mailand war. Dank seiner Tore besiegte Milan Udinese Calcio mit 2:1.

Eigentlich nur auf der Bank

Der italienischer Stürmer Balotelli bekam schon vor der Partie gesagt, dass er auf der Bank sitzen würde - bis, ja bis Giampaolo Pazzini sich beim Aufwärmen verletzt hatte. Das bedeutete, dass der 22 Millionen-Mann in der Startaufstellung stehen sollte.

Nach 25 Minuten gelang ihm sein erstes Tor, bevor Pinzi den Ausgleich erzielte. Einen durchaus strittigen Elfmeter gab es dann in der Nachspielzeit, doch Balotelli schnappte sich den Ball und verwandelte sicher zum Sieg.
SO GEHT'S WEITER:
Milans anstehende Aufgaben
03.02. Udinese Calcio (H)
10.02. Cagliari Calcio (A)
15.02. FC Parma (H)
20.02. FC Barcelona (H)
24.02. Inter Mailand (A)
02.03. Lazio Rom (H)


Noch viel zu trainieren

Nach dem Spiel sagte er gegenüber Reportern: „Ich sollte auf der Bank sitzen und Pazzo in der Spitze spielen, aber dann hatte er ein Problem. Also habe ich begonnen und es hat gut geklappt.“

Weiter fügte Balotelli an: „Ich bin glücklich, auch wenn das ein schweres Spiel war. Ich bin stark, habe aber noch schwere Beine. In letzter Zeit habe ich nicht so viele Spiele gemacht, ich habe noch viel zu trainieren.“


EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu Balotelli?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig