thumbnail Hallo,

Der Milan-Trainer rät dem Jungstar sich wegen seiner Mini-Tor-Krise nicht unter Druck zu setzen. Seinen Job sieht der 45-Jährige trotz diverser Gerüchte nicht gefährdet.

Mailand. Der Trainer des AC Milan Massimiliano Allegri hat Angreifer Stephan El Shaarawy, der zuletzt ohne Torerfolg blieb, auf einer Pressekonferenz Mut zugesprochen. Auch zu Gerüchten über seine Entlassung nach Saisonende nahm er Stellung.

„Der AC hat sich entschieden, auf die Jugend zu setzen“

„Stephan El Shaarawy ist noch jung und darf sich nicht zu sehr damit beschäftigen, aktuell nicht zu treffen“, sagte Allegri: „Der Verein hat sich dazu entschieden, auf die Jugend zu setzen.“

Der 20-Jährige ist der beste Torschütze des AC. In 20 Spielen gelangen ihm 14 Treffer. Zuletzt war er aber drei Mal ohne Erfolgserlebnis geblieben.

„Einzig auf Milan konzentriert“

Die ständigen Diskussionen um seine Person sieht Allegri gelassen. „Ich habe einen Vertrag mit Milan, der ganze Rest ist nur Spekulation. Ich habe ein großartiges Verhältnis zu Silvio Berlusconi, daher bin ich mir meines Platzes in der Mannschaft sicher“, stellte er klar.

Der 45-Jährige betonte: „Ich bin einzig auf Milan konzentriert“

Nach 20 Spieltagen liegt der Klub auf Rang sieben der Tabelle der Serie A. Der Rückstand auf Platz drei, der zur Teilnahme an den Qualifikationsspielen für die nächste Champions-League-Saison berechtigt, beträgt bereits elf Zähler. Am Sonntag empfängt man den FC Bologna.

EURE MEINUNG: Drei Spiele ohne Treffer - kann man da bei El Shaarawy schon von einer Krise sprechen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig