thumbnail Hallo,

Der Nationalspieler findet anerkennende Worte für Boateng vom Ligakonkurrenten AC Mailand. Der Angreifer habe bisher selbst nur positive Erfahrungen mit den Italienern gemacht.

Rom. Miroslav Klose hat Kevin-Prince Boateng nach dessen Reaktion auf die rassistischen Beleidigungen gelobt. „Das war ein ganz großes Zeichen und genau die richtige Aktion“, sagte der Stürmer des italienischen Fußball-Erstligisten Lazio Rom in einem Interview mit dfb.de.

Was war geschehen?

Weil Fans des Viertligisten Pro Patria Boateng und weitere dunkelhäutige Spieler des AC Mailand mit Affen-Lauten beleidigt hatten, unterbrach Boateng das Testspiel, schoss den Ball in Richtung der Zuschauer und verließ den Platz. Seine Teamkollegen folgten ihm, das Spiel wurde abgebrochen.

Positive Erfahrungen mit den Fans

Klose, der mit Lazio hinter Titelverteidiger Juventus Turin Platz zwei in der Serie A belegt, hat vor allem positive Erfahrungen mit den Italienern gemacht. „Es ist wirklich unglaublich, wie liebevoll und mit wie viel Euphorie die Menschen mir hier begegnen“, sagte der 34-Jährige: „Das ist einfach sehr, sehr schön und nervt gar nicht.“

Die letzte Begegnung der Beiden fand am 8.Spieltag statt. Bei 3:2-Erfolg der Römer erzielte der deutsche Nationalspieler den Treffer zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung. Die Rossoneri kamen zwar noch einmal heran, aber unterlagen. Boateng lieferte dabei eine schwache Vorstellung ab. 

EURE MEINUNG: Gibt es ein zwiespältiges Bild der italienischen Fans?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig