thumbnail Hallo,

„Sechs, setzen!“ Wer hat als Schüler diesen Satz nicht schon einmal gehört? Goal.com stellt das Zwischenzeugnis der Hinrunde aus. Heute ist der AC Mailand dran!

Verein: AC Mailand
Serie A: Platz 7
Coppa Italia: Viertelfinale
Champions League: Achtelfinale

Zielsetzung: Nach den Abgängen von Thiago Silva und Zlatan Ibrahimovic war beim AC Mailand allen klar, dass die Zielsetzung ohne die beiden Superstars nicht die gleiche sein kann. Milan wird in den kommenden Jahren nur mit großem Aufwand um den „Scudetto“ oder die Champions League mitspielen können, sollten nicht noch große Transfers getätigt werden. Wichtig ist für Vereinspräsident Silvio Berlusconi vor allem, dass sich die „Rossoneri“ für die europäische Königsklasse qualifizieren.

LIGA & POKAL: befriedigend (3)

Nach einem schwachen Start in die Saison fing sich der AC Mailand und wusste vor allem gegen Außenseiter, aber auch in den Spitzenspielen gegen Juventus und den SSC Neapel zu überzeugen. Gegen Napoli war es ein Doppelpack von Stephan El Shaarawy, der Milan noch einen Punkt bescherte. Getrübt wurde die Aufholjagd an den Spieltagen 14 bis 17 durch die letzte Partie gegen den AS Rom. Mit einer 2:4-Niederlage schlossen die „Rossoneri“ das Jahr ab - die Champions-League-Plätze sind so vorerst in weite Ferne gerückt.

In Pokal und Champions League warten auf die Tifosi zwei absolute Topspiele. Im Viertelfinale der Coppa Italia trifft Milan auf Juventus, im Achtelfinale der europäischen Königsklasse hat der Verein mit dem FC Barcelona das wohl härteste Los gezogen.



UNTERHALTUNG: gut (2)

In Spielen des AC Mailand fallen standesgemäß viele Tore. In der Liga durften die Fans in 18 Partien genau 60 Tore bewundern, davon allerdings auf 26 Gegentore. Für Furore sorgt Youngster El Shaarawy, der bislang die von Ibrahimovic hinterlassene Lücke perfekt ausfüllt und bislang mit 14 Ligatoren zu glänzen wusste.

TRANSFERMARKT: ausreichend(4)

El Shaarawy wurde bereits letztes Jahr verpflichtet. Sein Durchbruch kann also nicht den Transferaktivitäten dieses Jahres zugeschrieben werden. Der AC Mailand hat Thiago Silva und Zlatan Ibrahimovic im Doppelpack für gut 60 Millionen Euro nach Paris ziehen lassen. Francesco Acerbi wurde als Ersatz für den brasilianischen Innenverteidiger verpflichtet, Giampaolo Pazzini als Ersatz für den Schweden.

Milan ist in der Schuldenkrise und muss sparen, das darf nicht geleugnet werden. Allerdings wären möglicherweise größere Investitionen von Nöten gewesen, um die Abgänge zu kompensieren - vor allem in der Defensive. Ein Angelo Ogbonna spielt noch immer beim FC Turin. Er wäre vielleicht die richtige Verpflichtung gewesen. Derzeit steht Mario Balotelli ganz oben auf dem Wunschzettel des Vereins - braucht Milan aber nicht viel eher einen richtigen Verteidiger?



TRAINER & UMFELD: gut (2)

Massimiliano Allegri macht seinen Job als Trainer des Champions-League-Siegers von 2007 sehr gut, vor allem im Hinblick auf die personelle Situation, die ihm dieses Jahr vorgesetzt wurde. Die Fans sind noch immer guter Stimmung und hoffen auf die bessere Zeiten, von denen Präsident Berlusconi und Vize-Präsident Adriano Galliani immer schwärmen.

TORJÄGER
SUPERSTAR
WUNSCHTRANSFER


GESAMTNOTE: noch gut (2-)

Der AC Mailand hat die Abgänge von Thiago Silva und Ibrahimovic insgesamt ordentlich kompensiert, dafür dass wenig Geld für neue Spieler ausgegeben wurde. In der Defensive sollte der Verein in der Winterpause allerdings noch einmal handeln. Sowohl in der Meisterschaft als auch in der Königsklasse und im Pokal geht Milan als Außenseiter in das Rennen. Eine positive Überraschung ist möglich - und außerdem bleibt die Hoffnung auf baldige finanzielle Besserung.

EURE MEINUNG: Wo steht der AC Mailand am Saisonende?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig