thumbnail Hallo,

Der Stürmer des SSC Neapel räumte ein, dass sich sein Klub im Moment in einer schwierigen Situation befinde. Trotz allem glaubt Cavani daran, dass sich alles zum Guten wendet.

Neapel. Edinson Cavani gab, dass sich der SSC Neapel in der schwierigsten Phase seit seiner Ankunft befindet und versprach den Anhängern Besserung. Im Moment steht es zwischen Siena und Neapel aber noch 0:0.

Die Hoffnungen der „Azzuri“ am Titelkampf teilzunehmen wurden durch die letzten Niederlagen gegen Inter und Bologna ordentlich gedämpft, doch der 25-Jährige hofft mit einem Sieg gegen Siena wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Cavani optimistisch

„Das ist die schlechteste Phase seit ich in Neapel bin. Wir wollen das letzte Spiel 2012 gewinnen, um uns, unseren Fans und Grava und Cannavaro fröhliche Weihnachten zu bescheren“, so Cavani. Neben den sportlichen Resultaten musste Neapel nicht nur einen Zwei-Punkte-Abzug wegen der Skandalverwicklung einstecken, Cannavaro und Grava sind zudem für sechs Monate gesperrt.

Mazzari glaubt ans Team

„Im Moment ist es sehr schwierig, aber ich bin zuversichtlich, dass das Team wieder zurück auf den rechten Weg findet“, so Trainer Walter Mazzarri. In diesem Augenblick steht es zwischen Neapel und Siena noch 0:0. Damit würde Neapel weiterhin auf dem fünften Platz verweilen und Cavani bei seinen zwölf Treffern bleiben.

EURE MEINUNG: Wird der SSC Neapel wieder fangen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig