thumbnail Hallo,

Die Verantwortlichen des Vereins denken nicht daran, den Mittelfeldmann aus der Hauptstadt ziehen zu lassen. Trotz einiger Querelen mit Trainer Zeman.

Rom. In den Plänen vom Serie-A-Klub AS Rom ist ein Verkauf von Daniele de Rossi im Januar nicht vorgesehen. Seit Längerem halten sich Gerüchte, wonach der Mittelfeldmann mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht wird. Im Sommer versuchte Manchester City den 29-Jährigen in die Premier League zu lotsen – erfolglos.

„Alles nur Spekulationen“

Der italienische Nationalspieler ist in Ungnade bei Trainer Zdenek Zeman gefallen, da dieser eine 4-3-3-Formation bevorzugt und so kein Platz für de Rossi mehr ist. Doch der Verein verschwendet keinen Gedanken über einen möglichen Abschied des Mittelfeldspielers.

„Wir haben nicht die Absicht, ihn zu verkaufen. Wir sind nicht mit anderen Klubs in Verbindung und wir haben keine Angebote bekommen. Dies sind alles nur Spekulation“, sagte Präsident James Pallotta gegenüber Reportern auf der Pressekonferenz.

Gerüchte amüsieren

Geschäftsführer Franco Baldini stimmte der Meinung des Präsidenten zu, der über die vielen Gerüchte in den Medien nur lachen kann: „Der Präsident hat es an diesem Morgen genossen, darüber zu lesen, an wie viele Klubs wir de Rossi verkauft hätten. Wie ich immer gesagt habe, es gibt keine Absicht, ihn zu verkaufen.“

EURE MEINUNG: Trotz keines Stammplatzes: Bleibt de Rossi bei den Römern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig