thumbnail Hallo,

Der Stürmer von der Elfenbeinküste wird nicht in die Serie A zur „Alten Dame“ wechseln. Das stellte der Coach der Italiener unmissverständlich fest.

Turin. Antonio Conte, Trainer des italienischen Meisters Juventus Turin, dementierte die Wechselgerüchte um Didier Drogba vom chinesischen Verein Shanghai Shenhua. Die Italiener planen laut Conte derzeit keine Verpflichtung von Topspielern.

Wind aus den Segeln genommen

Zuletzt berichtete die Gazzetta dello Sport, Juventus hätte „deutliche Fortschritte“ im Werben um Drogba gemacht. Nun nahm Trainer Antonio Conte den Wechselgerüchten den Wind aus den Segeln.

„Respektlos“

„Über Transfers zu reden, erscheint mir ein wenig respektlos gegenüber meinen derzeitigen Spielern, die in den letzten Jahren großen Einsatz und Engagement für meine Ideen gezeigt haben. Wir bleiben am Boden. Es ist angesichts der derzeitigen Wirtschaftslage eine schwierige Zeit, nicht nur für Juventus, sondern für alle Klubs“, zitiert der Corriere dello Sport Conte.

Keine Transfers

Der italienische Meister plane derzeit keine großen Aktivitäten auf dem Transfermarkt: „Ich werde keine Topspieler verpflichten, denn uns fehlen die Mittel, um diese zu finanzieren“, so Conte, der die weitere Richtung vorgibt: „Wir müssen das Beste aus dem machen, was wir haben. Wir müssen hart arbeiten und versuchen, unsere derzeitigen Spieler zu Topspielern zu formen.“

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zur Transferpolitik von Juventus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig