thumbnail Hallo,

Zuletzt waren die Leistungen des AC Florenz überraschender Weise gut. Gegen den AS Rom stand allerdings ein großes Kaliber rund um Superstar Totti gegenüber.

Rom. In Italiens Hauptstadt stand am Samstagabend ein wahres Verfolgerduell an. Der AC Florenz hatte vor der Partie nur drei Punkte Vorsprung auf den AS Rom. Die „Roma“ wollte mit einem Sieg den sechsten Tabellenplatz verlassen, um sich auf einen internationalen Tabellenplatz zurück zu kämpfen.

Schnelle Tore zum Auftakt

Besser konnte die Partie für den AS Rom nicht starten: Nach einer langen und hohen Flanke von Francesco Totti, köpfte Panagiotis Tachtsidis den Ball schon in der siebten Spielminute über den Torwart ins Netz. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Denn in der 14. Minute glich die Fiorentina nach einer ähnlichen Situation aus. Giulio Migliaccio führte einen Freistoß aus und sah den alleinstehenden Gonzalo Rodriguez, welcher den Ball zu Facundo Roncaglia köpfte. Der Innenverteidiger schob den Ball zum 1:1-Ausgleich ins Tor und ließ für sein Team wieder alles offen.

Doppelpack von Totti

Es ging munter weiter: Nach einem Doppelpass mit Matia Destro schoss Francesco Totti den Ball in der 19. Minute aus sieben Metern ins Tor und erzielte die 2:1-Führung für den AS Rom. Kurz vor der Halbzeit erzielte Totti auch das 3:1. Nach einem Pass von Frederico Balzaretti, zog der Mittelfeldspieler aus etwa 25 Metern ab. Zwar ging der Ball direkt auf Torwart Emiliano Viviano, doch die Nummer eins des AC Florenz konnte den Ball nicht richtig festhalten. So stand es bis zur Halbzeit 3:1 für die Gastgeber.

Die zweite Halbzeit wurde ebenso eröffnet, wie die erste beendet wurde. In der 46. Minute traf Mounir El Hamdaoui per Kopf zum 3:2-Ausgleichstreffer. Der Marokkaner wurde gerade erst zur zweiten Hälfte für den AC Florenz eingewechselt. In der 86. Minute hatte Haris Seferovic noch die größte Möglichkeit zum 3:3-Ausgleich, doch dem Bosnier fehlte nach einem schönen Sololauf die Kraft, als er kurz vorm Tor nur noch zu einem Schüsschen kommt. Auf der anderen Seite gelingt Pablo Daniel Osvaldo mit der 4:2-Führung durch Pablo Daniel Osvaldo die endgültige Entscheidung. Auch dieses Tor war durch einen Doppelpass mit Totti hervorgegangen.

EURE MEINUNG: Rom bricht Florenzs Erfolgsserie. Können Totti und Co. sich auf den vorderen Rängen halten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig