thumbnail Hallo,

Inter hatte gegen Palermo das Quäntchen Glück und hat sich aus der Krise befreit. Palermo-Coach Gasperini war trotz der Niederlage zufrieden.

Mailand. In der Saison 2012/2013 der Serie A jagen dieses Jahr mehrere Klubs den amtierenden Meister Juventus. Überraschenderweise gehört auch Inter Mailand dazu - nach Siegen gegen die Alte Dame und den AC Mailand kriselte es zuletzt bei den Norditalienern. Gegen Palermo gab es einen knappen 1:0-Sieg. Im Anschluss an die Partie äußerte sich Gästetrainer Gian Piero Gasperini.

Gasperini zufrieden trotz Niederlage

Palermo hat sich im Giuseppe Meazza hervorragend präsentiert und Inter lange hingehalten. Erst ein unglückliches Gegentor durch Santiago Garcia brachte den Favoriten Inter auf die Siegerstraße. „Ein Punkt hätte unsere Situation nicht sonderlich verändert.“, sagte Gasperini, der auch bereits die Nerazzurri trainert hat, gegenüber Sky Sports.

„Diese Niederlage ist vor allem für die Moral ein Rückschlag. Wir wollten punkten, haben alles gegeben und es ist uns dennoch nicht gelungen“, fuhr er fort. „Wir haben uns viele Chancen erarbeitet. Die Räume waren da und wir haben sie genutzt.“

Inter sei definitiv ein Titelkandidat: „Die Nerazzurri müssen auf niemanden neidisch sein und haben definitiv Chancen auf die Meisterschaft.“

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zum Sieg von Inter?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig