thumbnail Hallo,

Juventus ist gut in die Saison gestartet, doch die Verfolger bleiben in der Serie A dran und in der Champions League droht das Aus. Die nächsten Gegner sind harte Brocken.

Turin. Am 13. Spieltag trifft Juventus in der Serie A auf Lazio, in der kommenden Woche muss die „Alte Dame“ in der Champions League gegen Chelsea ran. Stürmer Mirko Vucinic fordert volle Konzentration in beiden Duellen.

Juve trotz Erfolg unter Druck

In der Königsklasse befindet sich Juve auf dem dritten Platz der Gruppe, einen Punkt hinter Chelsea und Tabellenführer Donezk. In der italienischen Liga ist der italienische Rekordmeister noch Tabellenführer, doch die Niederlage gegen Inter am dritten November hat gezeigt, dass Vidal und Co. nicht unschlagbar sind. Jetzt muss Juve gegen Klose-Team Lazio und in der Königsklasse gegen Chelsea ran.

Vucinic und Asamoah einer Meinung

Montenegros Nationalspieler Mirko Vucinic ist sich der kritischen Situation seiner Mannschaft bewusst und beharrt darauf, dass sein Team in keinem dieser Spiele nachlässig sein darf. „Wir müssen auf der Hut sein diese Woche“, warnte Vucinic auf Juves offizieller Website und fügte hinzu: „Diese zwei Spiele können unsere Saison bestimmen, zwischen Scudetto und Champions League. Einen Fehltritt können wir uns nicht leisten, schon gar nicht gegen Chelsea.“

Sein ghanaischer Mittelfeld-Kollege Kwadwo Asamoah stimmt ihm zu: „Wir sind gut in die Saison gestartet und haben eine Menge Punkte geholt, aber es gibt noch viele Spiele und wir müssen daran anknüpfen.“

EURE MEINUNG: Wie werden die Turiner gegen Lazio und Chelsea abschneiden?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig