thumbnail Hallo,

Die Niederlage gegen Inter Mailand hat Juventus Turin zurückgeworfen, aber womöglich auch wie ein Weckruf auf die „alte Dame“ gewirkt.

Turin. Claudio Marchisio, italienischer Nationalspieler von Juventus Turin, kann der 1:3-Niederlage vom vergangenen Serie-A-Spieltag gegen Inter Mailand durchaus etwas Positives abgewinnen. Sie habe den Spielern gezeigt, dass sie sich nicht auf ihren bisherigen Erfolgen ausruhen dürfen. Der junge Paul Pogba erhält sogar ein Sonderlob vom 26-jährigen Mittelfeldmann.

Passende Antwort in der Champions League

Die Serie von 49 Spielen ohne Niederlage ist zwar am Samstag gegen Inter gerissen, aber schon am Mittwoch hat die „Alte Dame“ mit dem 4:0-Sieg in der Champions League gegen den dänischen Meister FC Nordsjaelland die passende Antwort gegeben.

„Die Niederlage gegen Inter hat uns wachgerüttelt und hat eine gewisse Entschlossenheit, die uns in den letzten Spielen gefehlt hatte, zurückgebracht“, wird Marchisio in der italienischen Sportzeitung Tuttosport zitiert.

„In der Champions League konnte man das Juve aus der vergangenen Saison sehen. Dieselbe Überzeugung und denselben Willen zu gewinnen. Ob wir wirklich zurück sind, wird sich aber erst nach dem Spiel gegen Pescara zeigen. Wenn wir die Partie verlieren, war es offensichtlich kein Weckruf.“

Lob für Talent Paul Pogba

Der Vize-Europameister lobte zudem den 19-jährigen Franzosen Paul Pogba: „Er ist ein bescheidener Junge und ich denke, dass er eine große Zukunft vor sich hat. Dass er mit Patrick Vieira verglichen wird, heißt, dass er seine Sache gut macht.“

Der zentrale Mittelfeldspieler hat bislang acht Pflichtspieleinsätze für seinen neuen Verein absolviert und dabei zwei Tore erzielt. Im Sommer war er von Manchester United nach Turin gewechselt.

EURE MEINUNG: Was traut Ihr Juventus Turin in dieser Saison zu?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig