thumbnail Hallo,

Nachdem bereits der DFB Nationalstürmer Klose für seine Fairness im Spiel gegen Neapel ausgezeichnet hatte, bedankte sich nun auch der italienische Erstligist AC Florenz.

Florenz. Miroslav Klose von Lazio wird derzeit mit Lob überschüttet. Nachdem er in der Partie gegen den SSC Neapel Fairness auf höchstem Niveau gezeigt hatte, verlieh ihm der Deutsche Fußball-Bund die Fair-Play-Medaille. Nun zog der italienische Erstligist AC Florenz mit.

Klose erhält weitere Auszeichnung...

Klose hatte in Diensten von Lazio Rom im Serie-A-Spiel gegen den SSC Neapel zugegeben, beim Stand von 0:0 ein Tor irregulär mit der Hand erzielt zu haben. Das Spiel ging mit 0:3 verloren. Der 125-malige deutsche Nationalspieler erhielt die Auszeichnung des DFB schon zum zweiten mal. Bereits 2005, damals noch im Trikot von Werder Bremen, gehörte Klose zu den Preisträgern.

Alles zur Serie A auf Goal.com

Der AC Florenz überreichte dem Nationalstürmer nun die „Violette Karte“, eine in den Vereinsfarben gehaltene Auszeichnung für sportliche Fairness und Ehrlichkeit. Dies gab der Klub auf der vereinseigenen Webseite bekannt.

...und die rote Karte

Die Fiorentina hat aber auch den Abseitstreffer nicht vergessen, den Klose im Achtelfinale der Champions League 2009/2010 erzielt hat. Pressesprecher Gianfranco Teotin zeigte ihm dafür die rote Karte. Klose ging auf den Spaß ein und erklärte: „Ich habe den Linienrichter und den Schiedsrichter angeschaut und sie haben das Tor gegeben. Erst später habe ich gesehen, dass es Abseits war. Da war es aber bereits zu spät.“

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Kloses Fairness für den Fußball?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig