thumbnail Hallo,

Andrea Agnelli gab sich in London kritisch gegenüber der neuen Finanz-Polizei im internationalen Fußballgeschäft.

London (dapd). Andrea Agnelli, Präsident des italienischen Fußball-Rekordmeisters Juventus Turin, hat das finanzielle Kontrollinstrumentarium Financial Fairplay hinterfragt und mit dem Argument der TV-Gelder argumentiert.

Financial Fairplay?

Der europäische Fußballverband UEFA zielt mit dem Financial Fairplay darauf ab, dass die Vereine sich nicht mehr heillos verschulden. Die Bilanzen werden erstmals im Jahr 2013 geprüft.

Schwierigkeiten mit Verträgen

Auf einer Konferenz einflussreicher Fußballfunktionäre in London sagte Agnelli, dass ein möglicher Ausschluss populärer Klubs die TV-Anstalten verärgern könnte. „Angenommen, es werden drei Mannschaften aus der Champions League ausgeschlossen, werden dann die mit den TV-Anstalten abgeschlossenen Verträge modifiziert?“, fragte er.

Keine Verurteilung

Er sei gespannt, wie effektiv das Financial Fairplay umgesetzt werde und wie mögliche Strafen ausfallen würden.


EURE MEINUNG: Glaubt Ihr an das UEFA-System?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig