thumbnail Hallo,

Giuseppe Marotta war im Sommer an Fernando Llorente, Stevan Lovetic und Robin van Persie dran. Keinen konnte er holen, doch das soll sich im Januar ändern, wie er sagte.

Turin. Fernando Llorente, Robin van Persie und Stevan Lovetic sollten zum Team von Antonio Conte, doch der Sportdirektor von Juventus Turin, Giuseppe Marotta, konnte keinen der Stars verpflichten. Im Januar soll sich das aber ändern.

„Llorente? Wir arbeiten daran“

Den ganzen Sommer über, versuchte er Stürmer wie Llorente oder van Persie zu holen, doch sie wollten nicht zu Juve kommen. Marotta sagte nun gegenüber Reportern: „Wir werden weiterhin interessante Spieler beobachten und dann entscheiden, ob wir im Januar Transfers tätigen oder nicht. Wir haben uns Spieler angeschaut, die in ein bestimmtes Profil passen, Jovetic erfüllt es, doch er ist ein Spieler von Florenz und sie werden über seine Zukunft entscheiden. Llorente? Wir arbeiten daran.“

„Es ist normal, dass es viele bombastische Gerüchte um uns gibt“

Im Sommer gekommen ist Nicklas Bendtner, der jung ist, aber gut spielen will. Auch Trainer Conte ist von ihm überzeugt, wie Marotta zu berichten weiß: „Die ersten Bewertungen des Trainers sind sehr positiv.“ Weiter widersprach er Berichten, wonach Turin an einer Verpflichtung von Lazios Innenverteidiger Modibo interessiert sei, nach dem dieser einen neuen Vertrag in Rom abgelehnt hatte: Es ist normal, dass es viele bombastische Gerüchte um uns gibt und wir werden mit Transfers in Verbindung gebracht, die ich ganz klar zurückweisen kann. Zum Beispiel haben wir nicht mit Modibo gesprochen. Er ist bei Lazio und wird nicht zu Juventus kommen.“

Antonio Conte sitzt derweil eine zehnmonatige Strafe ab. Er soll Spielverschiebungen nicht angegeben haben, doch Marotta ist zuversichtlich, dass der ehemalige Sienna-Trainer bald wieder auf der Bank sitzen darf: „Wir sind sehr optimistisch, dass die TNAS-Anhörung positiv ausgehen wird.“

EURE MEINUNG: Wird es Juve schaffen Llorente verpflichten zu können?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig