thumbnail Hallo,

In einem offenen Interview, berichtet der Youngster über sein Verhältnis zum Schweden und Gennaro Gattuso, und gibt Details seines Sex-Lebens preis.

Mailand. Stephan El Shaarawy, Stürmernachwuchs des AC Mailand, sagt, dass es niemals leicht war mit seinem ehemaligen Teamgefährten Zlatan Ibrahimovic zusammen zu spielen.

Interview beleuchtet Verhältnis El Shaarawys mit seinen ehemaligen Mitspielern

Der 19-jährige Angreifer offenbarte in einem Interview mit dem französischen Magazin Max, dass er niemals eine persönliche Beziehung zu Ibrahimovic hatte, dass er von Gennaro Gattuso unter dessen Fittiche genommen wurde und erklärte, wie heute das Liebesleben eines modernen Fußballer aussieht.

Ibrahimovic ein schwieriger und unangenehmer Teamkamerad

„Du musst wissen, wie du mit ihm umgehen musst. Wirklich, alles was du zu tun hattest, war es, ihm den Ball zuzupassen, sonst schrie er dich an oder spielte dir im Nachhinein Streiche“, sagte der junge Italiener über Ibrahimovic. Auf Gattuso angesprochen, gab der junge italienische Nationalspieler auch etwas zum Besten.

Gattuso rückt dem Youngster den Kopf zurecht
ALLEGRI: KEIN STRESS MIT GALLIANI

„Gattuso auf der anderen Seite hasste meine Augenbrauen. Als er das erste Mal sah, dass ich sie trimme, wurde er wütend und sagte mir, alles woran ich denke solle, wäre es zu spielen und ein besserer Fußballer zu werden. Abgesehen von dieser Sache werde ich ihn sehr vermissen. Als ich das erste Mal aufs Milan-Trainingsgelände kam, sagten sie zu mir, ich müsse meine Haare abrasieren. Aber ein Milan-Spieler kam zu meiner Unterstützung und sagte, wenn Hamsik, Neymar und Cisse diesen mohikanischen Haarschnitt hätten, dann sollen sie mich ihn auch haben lassen. Und so erstarb dieses Thema .”

Serie A-Einstieg bedeutete persönlich sexuellen Anstieg

Weiter gab der ehemalige Genua-Spieler Einzelheiten zu seinem Liebesleben preis: „In dem Moment, in dem ich in die Serie A kam, multiplizierte sich mein Sexleben mit zehn. Ich benutze Facebook, um mir alle Frauen rauszupicken. Du findest so viel im Internet. Menschen außerhalb der Fußball-Welt sehen Fußballer und denken: 'Wie können diese nur so arrogant sein?' Es fiel mir im letzten Jahr schwer, mit den Füßen auf dem Boden zu bleiben. Glücklicherweise habe ich meinem Vater, der mir dabei hilft.“

Er beendete das Interview, in dem er die Atmosphäre bei Spielen im San Siro Stadion beschrieb. „Dieser Ort ist wahnsinnig“, sagte er und fuhr fort: „Es ist, als ob ein Büffel dir 90 Minuten lang in deinen Nacken schnaubt.“

EURE MEINUNG: Spricht der Youngster zu offenherzig oder ist es gut dass er diese Seiten des Fußballs mit der Gesellschaft teilt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig