thumbnail Hallo,

Zehn Monate Sperre für Juventus-Coach Antonio Conte

Der italienische Verband hat seine Urteile zum Wettskandal gesprochen. Besonders hart hat es dabei die „alte Dame“ getroffen - deren Trainer wurde für fast ein Jahr gesperrt.

Turin. Antonio Conte, Trainer des Serie-A-Meisters Juventus Turin, wurde vom italienischen Fußballverband FIGC wegen seiner Verwicklungen in den als „Scommessopoli“ bezeichneten Wettskandal für zehn Monate gesperrt.

Er wurde für schuldig befunden, Bestechungsversuche im Rahmen zweier Serie-B-Partien nicht an den Verband weitergeleitet zu haben. Seinerzeit war er Coach des A.C. Siena, die betroffenen Begegnungen wurden in der Saison 2010/11 gegen Novara und AlbinoLeffe ausgetragen.

Einigung zerschlagen

Conte hatte sich im Strafverfahren ursprünglich mit Richter Stefano Palazzi auf eine dreimonatige Sperre geeinigt, diese Übereinkunft wurde jedoch vom Disziplinarkomitee zurückgewiesen. Die nun ausgesprochene Sperre läuft bis zum Ende der Spielzeit 2012/13.

Auch Contes Co-Trainer Angelo Alessio wurde verurteilt, für ihn gilt eine achtmonatige Sperre. Die ebenfalls angeklagten Juve-SpielerLeonardo Bonucci und Simone Pepe wurden aber freigesprochen. 

Juve will Einspruch erheben

Der italienische Meister nahm schnell Stellung zur Urteilsverkündung und empfand „große Freude, dass Bonucci und Pepe nicht verurteilt wurden. Juventus unterstreicht seine Unterstützung für Conte und Alessio und hofft, dass die nächsten gerichtlichen Instanzen deren Unschuld erkennen werden.“ Juve will demnach das Urteil nicht kampflos hinnehmen.

Weitere Strafen

Gar fünf Jahre wurden Grossetos Vorsitzendem Camilli sowie dem früheren Lecce-Präsident Semeraro auferlegt. Lecce und Grosseto werden zudem von der Serie B in die dritte Liga verbannt.

Des Weiteren erhält Novara laut Urteil einen Zwei-Punkte-Abzug, Bologna muss 30.000 Euro Strafe zahlen. Reggina Calcios Spieler Emilio Belmonte wurde für sechs Monate gesperrt.

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu den Urteilen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig