thumbnail Hallo,

Der Verteidiger Bonucci ist durch eine lange Spielsperre gefährdet, während auch Juve-Trainer Antonio Conte und Kamerad Simone Pepe vor Gericht stehen.

Turin. In der Saison 2011/2012 schnappte sich Juventus den Titel in der Serie A. Damals waren die Anschuldigungen gegen Leonardo Bonucci, Simone Pepe und Trainer Antonio Conte noch nicht erhoben. Nun droht allen eine Sperre. Der Verteidiger könnte gar drei Jahre aus dem Verkehr gezogen werden.

Bonucci drohen drei Jahre

Der italienische Fußball-Verband FIGC bestätigte, dass Bonucci wegen Betrugs angeklagt wird. Der Verband hat die Namen der 44 Spieler und 13 Klubs veröffentlicht, die wegen möglicher Beteiligung am Wettskandal in Italien vor Gericht stehen werden.

Alles zur Serie A auf Goal.com

Der 25-jährige Bonucci wird verdächtigt, während seiner Zeit in Bari an Spielmanipulationen beteiligt gewesen zu sein.

Auch Conte und Pepe vor Gericht

Auch Coach Conte könnte gesperrt werden. Ihm wird unterstellt, zwei Vorfälle von Spielmanipulation während seiner Zeit als Coach von Siena nicht gemeldet zu haben. Der Trainer wurde von einem Verdacht der direkten Beteiligung freigesprochen.

Auch Flügelspieler Pepe steht vor Gericht, weil er Vorfälle bei Udine nicht gemeldet haben soll. Weitere namhafte Angeklage sind Marco Di Vaio, Daniele Portanova und Andrea Masiello.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu den Anschuldigungen gegen Bonucci und Co.?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig