thumbnail Hallo,

Der uruguayische Nationalspieler erklärte, er konnte in Italien keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, weil er nicht auf seiner Lieblingsposition eingesetzt wurde.

Mailand/Porto Alegre. Nach seiner Ankunft bei seinem neuen Verein SC Internacional Porto Alegre suchte Stürmer Diego Forlan nach Gründen für das verkorkste Jahr bei Inter Mailand. Der Hauptgrund für die enttäuschende Saison in der Serie A war seiner Ansicht nach die Tatsache, dass er kaum einmal auf seiner favorisierten Position im Sturmzentrum eingesetzt wurde.

Als Hoffnungsträger gekommen…

Der erfahrene Angreifer wurde im Sommer 2011 von Atletico Madrid, wo er in vier Spielzeiten 74 Treffer erzielte, in die Lombardei geholt. Doch die in ihn gesetzten Erwartungen konnte er bei gerade einmal zwei Toren in 18 Einsätzen für die „Nerazzurri“ nicht erfüllen.

…als Enttäuschung gegangen

Aus diesem Grund endete das Abenteuer in Italien früher als erwartet. Forlan unterschrieb am Freitag beim SC Internacional einen Vertrag über drei Jahre. Den Grund für das glücklose Jahr bei Inter meinte der 33-Jährige zu kennen:

„Ich wurde auf einer Position eingesetzt, die ich nie zuvor gespielt hatte. Aber ich akzeptierte es, weil ich keine andere Wahl hatte“, sagte er. Den Blick richtet er aber ab sofort nach vorne: „Nun bin ich hier und ich hoffe natürlich, wieder auf meiner Position in der Sturmmitte eingesetzt zu werden.“

EURE MEINUNG: Kann Forlan im Trikot von Internacional noch einmal seine Klasse zeigen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig