thumbnail Hallo,

Der italienische Serie-B-Aufsteiger möchte Giuseppe Lachini durch einen prominenten Trainer ersetzen. Gespräche mit Benitez sind jedoch gescheitert.

Genua. Der Werdegang von Sampdoria Genua in den letzten Jahren gleicht einer Achterbahn: In der Saison 2009/10 erreichte man noch den vierten Platz in der Serie A, der damals die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation bedeutete. Ein Jahr später stieg man in die Serie B ab, um dort vergangene Saison direkt den Wiederaufstieg in das italienische Oberhaus zu fixieren. In die kommende Spielzeit möchte man mit einem prominenten Trainer starten und sondiert daher den Markt nach Möglichkeiten. Bemühungen um eine Verpflichtung von Rafael Benitez trugen jedoch keine Früchte.

Benitez lehnt ab

Sampdoria bereitete dem zurzeit vereinslosen Spanier ihr Angebot, dieser jedoch lehnte ab: „Nach einem Meeting mit Rafa Benitez in London und anschließenden Gesprächen, geben wir mit Bedauern bekannt, dass der spanische Trainer die Zeit für eine Zusammenarbeit nicht für richtig hält“, heißt es in einer offiziellen Stellungnahme auf der vereinsinternen Homepage.

Meistertrainer ohne Job

Der 52-Jährige ist seit seinem Weggang von Inter Mailand 2010/11 ohne Verein. In der Vergangenheit führte Benitez den FC Valencia zweimal zur spanischen Meisterschaft sowie zu einem Triumph im UEFA-Cup (heute Europa League Anm. d. Red.). Außerdem gewann er mit den „Reds“ aus Liverpool in der Saison 2004/05 die UEFA Champions League.

Kommt Deschamps?

Nach Benitez‘ Absage konzentriert man sich in Sampdoria nun auf die Verpflichtung von Didier Deschamps, der zurzeit noch beim französischen Erstligisten Olympique Marseille auf dem Trainerstuhl sitzt. Dieser wackelt jedoch heftig, da die vergangene Saison alles andere als zufriedenstellend verlief.

EURE MEINUNG: Wie wird Sampdoria in der nächsten Saison abschneiden?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig