thumbnail Hallo,

Stefan Mauri verhaftet, Untersuchungen bei Antonio Conte und Nationalspieler Domenico Criscito. Kurz vor dem Beginn der EM-2012 gab es zahlreiche Verhaftungen und Ermittlungen.

 Cremona - Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft von Cremona sind die beiden Fußballprofis Stefano Mauri (Lazio) und Omar Milanetto (Padova) am Montag verhaftet worden. Im Verdacht stehen auch Antonio Conte und Nationalspieler Domenico Criscito.

19 Personen verhaftet

Sowohl Mauri, als auch Milanetto sollen für Geld Spiele ihrer Mannschaften beeinflusst haben.  Insgesamt wurden 19 Personen, darunter zehn Fußballspieler, verhaftet. Es wurden in einer Blitz-Aktion über 30 Wohnungen und Häuser durchsucht.

Ermittlungen bei Criscito

Auch im Trainingslager der italienischen Nationalmannschaft nähe Florenz wurde ermittelt. Der für Zenit St. Petersburg spielende, Domenico Criscito gehört anscheinend auch zum Kreis der Verdächtigen im Wettskandal Namens „Calcioscommese“, der vor einem Jahr in Cremona zufällig aufgedeckt wurde, und immer weitere Kreise zieht. Die Staatsanwaltschaft, will die Spielmanipulationen Schritt für Schritt aufdecken.

Illegale kriminelle Organisation aus Singapur

Nach Aussage der Polizei, wurden auch fünf Leute in Ungarn verhaftet, die anscheinend ein Teil eines internationalen Wettringes sind. Sie waren Mitglieder von Tan Seet Eng aus Singapur, der Kopf des internationalen Netzwerk, der bereits im Dezember verhaftet wurde. Die Verhafteten sollen im Auftrag der kriminellen Organisation Spiele der Serie A, Serie B und Liga Pro verschoben haben.

Antonio Conte unter Verdacht

Der Meistercoach von Juventus Turin, Antonio Conte steht laut ANSA auch unter Verdacht. Der ehemalige Siena-Spieler Filippo Carobbio beschuldigt Conte, in der vergangenen Saison aktiv an Ergebnisabsprachen beim 2:2 gegen Novara und bei der 0:1-Niederlage gegen Albino Leffe beteiligt gewesen zu sein. Conte, der in der Saison 2010/2011 Trainer von Siena war, hat die Anschuldigungen vehement zurückgewiesen.

Betroffen von den Spielmanipulationen sind offenbar Spieler und Trainer aus fast allen Ligen in Italien. Nachdem Festnahmen im Vorjahr, von unter anderen Atalanta Kapitän Christian Doni und den früheren Stürmer-Star Giuseppe Signori, hat die Staatsanwaltschaft wieder einen Teil des Skandals aufgedeckt und die Ermittlungen in diesem Fall gehen weiter.

Eure Meinung: Wie sollte man gegen die internationalen Wettnetzwerke vorgehen?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig