thumbnail Hallo,

Nachdem Diego Milito schon Abwanderungsgedanken gehegt haben soll, ist er sich nun sicherer denn je: Er bleibt bei den Nerazzurri, solange man ihn läßt!

Mailand. Dieses Wochenende wird der FC Internazionale auf den AC Mailand im gefeierten Stadtderby in San Siro treffen. Vorher meldete sich Diego Militonoch einmal zu Wort, um zu zeigen, wie wichtig es ihm mit „seinem“ Verein ist. Er glaubt auch daran, dass Inter bereits nächste Saison wieder an alte Erfolge anknüpfen kann.

Großes Glücksgefühl

„Ich habe immer gesagt, dass ich mich hier sehr wohl fühle“, sagte der Argentinier gegenüber Rai Sport: „Ich werde bleiben, es sei denn, sie wollen mich wegschicken.“ Seit dem Jahreswechsel hat Milito 15 Tore für Inter Mailand geschossen und drei Treffer vorbereitet. Bei dieser Bilanz kann man sich kaum vorstellen, dass er in die Wüste geschickt wird. Seit 2009 ist er bei den „Nerazzuri“, vielleicht wird der 32Jährige hier sogar seine Karriere beenden.

Wieder konkurrenzfähig!

Wir sind bereits überzeugt, dass wir nächste Saison wieder konkurrenzfähig zurückkehren werden“, sagte der Nationalspieler Sky Sport Italia: „Der Präsident hat immer in den Kader investiert, und das nicht nur in leidenshaftlicher Hinsicht, sondern um ein großes Inter zu formen.“ Der Stürmer erwartet also große Transfers diesen Sommer, damit Inter Mailand wieder an die alten Erfolge anknüpfen kann. Man darf gespannt sein, wen Massimo Moratti im Sommer vorstellen wird.

Stramaccioni, der Retter!

Nach dem sensationellen Umschwung nach Einsetzung Andrea Stramacionis wird in den italienischen Medien schon darauf spekuliert, ob der Interims-Coach nicht doch eine dauerhafte Lösung auf der Trainerbank darstellen könnte. Auch Milito zeigt sich begeistert: „Stramaccionis Ankunft hat sich wirklich positiv ausgewirkt. Mit ihm haben wir unsere Identität wiedergefunden und unser Vertrauen wiedererlangt. Stramaccioni gab uns den Enthusiasmus zurück!“

Nach der Niederlage - vorm Derby

Am letzten Spieltag verlor Inter gegen Parma. Dies war die erste Niederlage unter Stramaccioni. Genau diese drei Punkte fehlen dem Team nun zum dritten Platz. Um den Traum von der Champions League am Leben zu halten, müssen die „Nerazzurri“ nun gegen den Stadtrivalen Milan gewinnen: „In Wahrheit ist es jetzt noch schwieriger, weil wir es nicht mehr in den eigenen Händen haben. Wir müssen einfach versuchen, in den nächsten beiden Spielen alles zu geben!“

Derby della Madonnina

Benannt nach der Madonnen-Statue auf der Spitze des mailänder Doms, ist dieses Spiel eines der größten des Jahres in der Serie A. „Das Derby ist immer wichtig“, fährt Milito fort: „Die Jagd auf Platz drei ist schwierig geworden, aber wir müssen Parma vergessen und versuchen, das Derby zu gewinnen. Ungeachtet unserer jeweiligen Platzierungen ist das Spiel immer anders und etwas Besonderes.“ Am Sonntag wird sich zeigen, wer aktuell die Nase in Mailand vorn hat.

Eure Meinung: Sollte noch längerfristig auf Milito gesetzt werden?


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig