thumbnail Hallo,

Der Trainer der Veilchen war mit der Reaktion seines Spielers nach dessen frühzeitiger Auswechslung nicht einverstanden - und machte ihm dies sehr deutlich klar.

Florenz. Der Coach der Fiorentina, Delio Rossi, attackierte seinen Mittelfeld-Akteur Adem Ljajic nach dessen Auswechslung im Spiel gegen Novara im Stadio Artemio Franchi noch am Spielfeldrand.

Handgreifliche Auseinandersetzung

Der 51-jährige Trainer ersetzte den serbischen Youngster nach nur 32 gespielten Minuten, als Florenz schon mit 2:0 in Rückstand lag. Ljajic zeigte sich mit der Entscheidung seines Coaches alles andere als einverstanden und machte dies beim Verlassen des Platzes auch mehr als deutlich.

Der Serbe applaudierte sarkastisch in Richtung seines Trainers, während er sich zu den anderen Ersatzspielern auf der Bank begab und machte seinen Chef mit dieser Aktion sichtlich wütend.

Rossi schob seinen Spieler mit der Hand auf dem Rücken gegen die Trainerbank und setzte zu einem Schlag gegen Ljajic an. Nur mit Mühe gelang es Mitgliedern des Betreuerstabes, die Streithähne auseinander zu bekommen, bevor die Situation eskalieren konnte.

Fiorentina schafft das Remis

Schlussendlich gelang es Florenz noch, in den verbleibenden 60 Minuten den Ausgleich zu erzielen. Zweifacher Torschütze für die Veilchen war Riccardo Montolivo.

Schlag kostet den Job

„Ich habe mich entschlossen, den Trainer zu entlassen. Diese Szene ist ein ernsthafter Zwischenfall. Es tut mir leid für Delio Rossi, weil er eigentlich ein guter Mensch ist. Es ist eine ernste Angelegenheit. Weitere Informationen erhalten sie am Donnerstag“, erklärte Klub-Präsident Andrea Della Valle am späten Mittwochabend.

Eure Meinung: Muss Rossis Verhalten Konsequenzen nach sich ziehen?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig