thumbnail Hallo,

Zur großen Enttäuschung von Ranieri scheiterte Inter im Derby d´Italia des Öfteren am starken Juve-Keeper Buffon - vor allem in der ersten Halbzeit. Am Ende gewann Juve mit 2:0.

Mailand. Auch im Derby d´Italia gegen Juventus Turin setzte es für Inter Mailand eine Niederlage. Für Trainer Claudio Ranieri war in erster Linie Juve-Keeper Gianluigi Buffon dafür verantwortlich, dass die Gäste kein Tor erzielten.

Buffon vereitelte einige Chancen

Im Anschluss an die bittere Niederlage war Ranieri die Frustration über die Niederlage im Prestige-Duell anzumerken. „Bis zum 1:0 haben wir und so viele Chancen herausgearbeitet, und nur ein super Torhüter wie Buffon verweigerte uns ein Tor“, so der Trainer gegenüber Premium Calcio.

Mit dem 1:0 in der 57. Minute durch Caceres wurde die Niederlage für Inter eingeläutet. „Wir haben Caceres in der Mittel alleine gelassen. Anschließend haben wir nicht reagiert“, sagte Ranieri geknickt zu Sky Sport Italia.

Eine knappe Viertelstunde später machte del Piero mit dem zweiten Tor für Juve den Deckel drauf. „Es tut mir so leid, denn wir hätten nach dieser ersten Halbzeit mit einem anderen Ergebnis nach Hause fahren können“, analysierte ein enttäuschter Ranieri.

Zehn Punkte hinter Lazio

Durch diese Niederlage wächst Inters Rückstand auf das internationale Geschäft weiter an. Mittlerweile beträgt der Abstand zum drittplazierten Lazio Rom bereits zehn Punkte. Dennoch gibt sich der italienische Trainer weiterhin kämpferisch: „Zehn Punkte auf Lazio ist sehr viel, aber wir werden nicht aufgeben. Wir müssen weiterhin Spiel für Spiel Gas geben, dann werden wir sehen, wo wir stehen.“

Eure Meinung: Was ist nach der Niederlage für Inter noch drin?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig