thumbnail Hallo,

Dem amtierenden Meister wurde ein reguläres Tor aberkannt, nachdem Sulley Muntari den Ball hinter die Linie geköpft hatte. Berlusconi war deshalb nach der Partie frustriert.

Mailand. Der AC Mailand hätte die Partie gegen Juventus Turin wohl gewonnen, wenn das Tor von Sulley Muntari nicht zu Unrecht aberkannt worden wäre. Nach dem 1:1 werden Stimmen laut, welche eine Torkamera für knifflige Entscheidungen fordern.

Muntari traf zum „2:0“

Beim Stand von 1:0 für Mailand war es nicht nur Sulley Muntari, der seinen Kopfball klar hinter der Linie gesehen hatte. Buffon beförderte den Ball zurück ins Spiel und der Schiedsrichter ließ die Partie weiterlaufen, obwohl er das Tor hätte geben müssen.

Ibra-Sperre als Grund für Punktverlust?

Der ehemalige italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi fühlt seine Mannschaft durch gewisse Entscheidungen, allen voran die Drei-Spiele-Sperre gegen Starstürmer Zlatan Ibrahimovic, ungerecht behandelt. Zu Reportern sagte er nach dem Spiel: „Wir haben die Entscheidung, Zlatan Ibrahimovic für drei Spiele zu sperren, nicht akzeptiert.“

Milans Besitzer fügte an: „Ibra war nur ein wenig schuldig und die Richter hätten in Betracht ziehen müssen, dass in diesem Spiel die beiden Favoriten dieser Saison aufeinandertreffen. Es wäre für beide Seiten gerecht gewesen, ihre besten Spieler zur Verfügung zu haben. Was das (aberkannte) Tor betrifft, bin ich mehr enttäuscht als wütend. Das Ergebnis wurde durch diesen Vorfall verfälscht. Wenn wir 2:0 in Führung gegangen wären, sähe die Situation ganz anders aus.“

Glauben an Mailand

Nichtsdestotrotz glaubt Berlusconi, dass seine Mannschaft den Titel holen kann: „Ich hab ein großes Vertrauen, daß Mailand den Scudetto gewinnen wird. Denn unsere Mission ist es, stärker zu sein als Neid, Unglück und Ungerechtigkeit. Mailand hatte das Recht auf ein gutes Resultat.“ Er hoffe nun, dass die Torlinien-Technologie eingeführt werde.

„Es wäre zweckmäßig“

Er fügte an: „Das Tor, welches nicht gegeben wurde, war absolut klar für alle zu sehen, sogar ohne die Fotografen und den Videobeweis. Ich habe immer zum Einsatz der Technologie im Fußball ermutigt und es wäre zweckmäßig für die Schiedsrichter. Zudem würde es zu weniger Ungerechtigkeit im Fußball führen.“

Eure Meinung: Was meint ihr zur Diskussion über die Technologie im Fußball?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig